Was ist eigentlich Póke?

Póke stammt ursprünglich aus Hawaii und ist dort ein Nationalgericht. Entstanden ist Póke sehr wahrscheinlich aus einer Fusion der japanischen Küche und der der US-amerikanischen Westküste.

Einer Legende nach haben Fischer Póke aus der Not heraus erfunden, um sich ihr Mittagessen an langen Tagen auf dem Meer aufzupeppen. Vom Wortsinn her bedeutet Póke (ausgesprochen „Po-käi“) ins Deutsche übersetzt so viel wie „in kleine Stücke geschnitten“.

Weiterlesen

5 Gründe, warum Miso-Suppe die perfekte Vorspeise ist

Egal ob vor Sushi, Póke oder Ceviche, die perfekte Vorspeise ist für mich Miso-Suppe. Ich nenne dir in meinem Beitrag fünf Gründe dafür! Stimmst du zu?

Grund 1: Miso-Suppe stillt den ersten Hunger

Wenn ich Mittags Sushi essen gehe bin ich meistens sehr hungrig. Ich würde also ungeduldig auf mein Sushi warten und es dann wahrscheinlich hastig herunter schlingen. Viel zu schade! Deshalb: Miso-Suppe bestellen. Sie ist als Vorspeise meist sehr schnell auf dem Tisch und hilft, den ersten Hunger einzudämmen.

Weiterlesen

Avocado-Maki selber machen – Schritt für Schritt

Heute möchte ich dir verraten, wie du dir ganz einfach Avocado-Maki selber machen kannst. Ich beschreibe es dir Schritt für Schritt, so dass fast nichts schief gehen kann. Auch beim Sushi selber machen gilt übrigens die Devise: Übung macht den Meister. Nicht umsonst werden echte Sushi-Köche viele Jahre lang ausgebildet. Aber Avocado-Maki kriegst du mit dieser Anleitung natürlich auch in kürzerer Zeit gut hin ;-). Los geht´s!

Weiterlesen

Zutatenkunde: Avocado

Die Avocado – eine Frucht aus der Familie der Lorbeergewächse – wird sowohl bei der Zubereitung von Sushi als auch von Póke und Ceviche sehr gerne verwendet. Kein Wunder, denn das Fruchtfleisch einer reifen Avocado schmeckt einfach total lecker. Hier verrate ich dir, worauf es bei Einkauf und Zubereitung von Avocado ankommt.

Weiterlesen

Sushi, Póke, Ceviche – in 15 Stichpunkten erklärt

In diesem Beitrag gebe ich dir 15 Stichpunkte, damit du kurz und bündig weißt, was hinter den Gerichten Sushi, Póke und Ceviche steckt. Los geht´s:

Sushi

  • Ursprung: Am Mekong-Fluss Vietnams, in Japan groß geworden und von dort aus weit verbreitet
  • Grundzutaten: Gesäuerter Reis, Seetang, dazu verschiedene Füllungen und Auflagen (roher oder gekochter Fisch, Meeresfrüchte, Kaviar, Gemüse, Tofu, Ei…)
  • Zubereitung: Ob gerollt als Maki oder als Reis mit Auflage – immer optisch ansprechend und in einzelnen, mundgerechten Happen
  • Beilagen: Soja-Sauce zum Würzen, Wasabi für die gewisse Schärfe, eingelegter Ingwer zur Neutralisation des Geschmacks
  • Verbreitung: Bei uns in Deutschland und in vielen anderen Ländern heute nahezu überall zu bekommen
Weiterlesen

5 Argumente dafür, dass Sushi ideal für die Mittagspause ist

Mit den Kollegen in der Mittagspause Sushi essen gehen? Eine sehr gute Idee. Und das aus diesen fünf Gründen – mindestens!

1. Sushi geht schnell

In der Mittagspause muss es oft schnell gehen. Da bietet sich Sushi als Mittagessen besonders an. Denn Sushi ist ein kaltes Gericht und im Restaurant oder Imbiss in der Regel sehr schnell zubereitet. Oft bieten Imbisse oder Supermärkte auch fertige Boxen an, die direkt mitgenommen werden können.

Sehr gut eignen sich auch Restaurants mit einem Sushi-Laufband für die Mittagspause. Kaum hingesetzt kann man schon los legen. Viele Restaurants bieten zum Mittag spezielle Sushi-Mittagsmenüs zu günstigeren Preisen an. Manchmal ist sogar Tee kostenlos mit dabei. Das alles zusammen ist also ein klares Argument dafür, in der Mittagspause Sushi zu essen.

Weiterlesen